Gesang I:  Das Winzerfest 4. Lied 

"Wohl blühen bunte Auen
Auch anderwärts im Reich,
Wohl ragen hohe Berge
Den unsren völlig gleich;
Wohl rollen stolze Ströme
In`s weite Meer hinein,
Doch nirgend ist`s so herrlich,
Als hier am schönen Rhein"

Der Jungfrau`n holder Reigen
Stimmt fröhlich jauchzend ein;
" Nein, nirgend ist`s so herrlich
Als hier am schönen Rhein."

"Von fern aus weit`sten Landen
Zieht es den Fremdling her,
Und hat er hier verweilet,
Wird ihm das Scheiden schwer.

So würd`s auch mir ergehen,
Ich könnt` nicht glücklich sein,
Wenn ich nicht dürfte sehen
Hinab mehr in den Rhein."

Der Jungfraun`n holder Reigen
Stimmt fröhlich jauchzend ein;
" Ja, nirgend ist`s so herrlich
Als hier am schönen Rhein."

"Von all den vielen Stätten,
Die seine Welle grüßt,
Ist Bacharach die Perle,
Die Ruhm`s genießt.
Denn was der Rhein nun spendet
An heißem Zauberblut,
Zu Bacharach am Rheine
Liegt es in guter Hut."

Der Jungfrau`n holder Reigen
Fällt ein mit frischem Mut:
"Ja, Bacharach am Rheine
hält es in treuer Hut."

"Wohl blinkt der Asmannshäuser
In lieblich dunkler Gluth,
Wohl perlt der Rüdesheimer
Im Kelch gleich gold`ner Fluth,
Der süße Ingelheimer
Holt manchen Lobspruch ein,
Un der Johannisberger
Auch er, er wächst am Rhein."

Der Jungfrau`n holder Reigen
Fällt ein mit frischem Muth;
" Und Bacharach am Rheine
Hält sie in treuer Hut."

"Doch aller Reben Krone,
Die edelste erblüht
Dort, wo der Strom vorüber
An Saleck`s Thälern zieht;
Denn dort nur wird bereitet
Der echte Feuerwein,
Ihn kann allein man finden
Zu Bacharach am Rhein."

Der Jungfrau`n holder Reigen
Stimmt fröhlich jauchzend ein:
"Der Feuerwein, der Feuerwein
Ist nur zu Bacharach am Rhein!"

Mary Koch - Gesang I: Das Winzerfest

Loreley Online, Stand: 26-12-2003 , Dipl. Ing. (FH) Rudolf Reckenthäler